35. Treffen in Bochum

Traditionell ein Mal im Jahr treffen sich die Schiedsrichter/innen der Nordverbände und des WTTV zu ihren Vergleichskämpfen. In diesem Jahr war der WTTV Ausrichter der nunmehr 35. Auflage, so ging es am Freitag, den 10.08. also in “den Pott” nach Bochum.

Insgesamt waren über 70 Kolleginnen und Kollegen der “Zunft” aus 8 Bundesländern zugegen. Es ging natürlich um den Wettstreit am Tisch, aber daneben auch um den Austausch untereinander. Wie im Vorjahr daheim waren wir mit zwei Teams am Start. Uta Freyer, Toralf Schley, Frank Röbisch, Rainer Hoffmann, Jörg Penzhorn, Martin Becker, Stefan Labitzke, Christian Nohl und Thomas Brunner hießen die Berliner Vertreter. Mit Begleitungen waren wir dreizehn.

Am Freitagabend gönnten wir uns die Bochumer Innenstadt zum Essen und auf ein Bier. Nicht zu lange, wollten wir doch am Samstag unsere Schläger schwingen. An 16 Tischen und in 4 Vierergruppen, die gut gemischt aufgeteilt waren, spielten die Teams die Vorrunde, im Nachgang und je nach Gruppenplatzierung die Endrunde. Berlin II schaffte es am Ende auf Platz 12, die “Erste” unterlag in der Endrunde deutlich gegen Brandenburg I und wurde Zweiter. Herzlichen Glückwunsch an unsere Nachbarn des TTVB, die den Titel zum vierten Mal in Folge gewannen!

Der Abend klang im Saal des Hotels mit Siegerehrung, dem Überreichen von Gastgeschenken, einem opulentem Mahl am Buffet und natürlich intensiven Gesprächen, Plaudereien mit den Kolleg/innen aus Hamburg, Schleswig-Hollstein, Bremen, NRW, M-V, Brandenburg und Niedersachsen aus (Sachsen-Anhalt war in diesem Jahr leider nicht vertreten). Man kennt sich überwiegend langjährig, so gab es ein sehr herzliches Miteinander.

Für den Sonntag stand ein Besuch des Deutschen Bergbau-Museums Bochum auf dem Programm, im Anschluss wurde zur Stärkung am „Büdchen“ nebenan die „Bergmann-Kombi“ (Currywurst, Pommes & Getränk) kredenzt, bevor alle die Heimreise antraten.

Ein ganz herzliches Dankeschön und auch Kompliment an das Org.-Team um Hansi Heinbuch und Willi Klaßen, die Veranstaltung war mit rheinischem Charme sehr liebevoll organisiert und nicht nur wir Berliner/innen haben uns sehr wohl gefühlt. Im kommenden Jahr wird die Reise nicht so weit sein, wenn im Brandenburgischen Cottbus die Vergleichskämpfe ausgetragen werden.

Ergebnisse

  1. TTV Brandenburg 1
  2. Berliner TTV 1
  3. TTV Schleswig-Holstein 1
  4. Westdeutscher TT-Verband 1
  5. FTT Bremen 1
  6. Hamburger TTV 1
  7. TTV Mecklenburg-Vorpommern 1
  8. Hamburger TTV 2
  9. TTV Brandenburg 2
  10. Westdeutscher TT-Verband 2
  11. TTV Schleswig-Holstein 2
  12. Berliner TTV 2
  13. Mixed-Team
  14. FTT Bremen 2
  15. TTV Schleswig-Holstein 3
  16. Westdeutscher TT-Verband 3

Berichte

Suche

Auf dieser Seite